Ukrainian Gliding Championship (Open Class)


Ein Segelflugpilot vom Fliegerclub Bad Berka Weimar e.V. wird in seiner Heimat Ukraine Vizemeister in der Offenen Klasse

Aus dem beschaulichen Thüringen zog es ein enthusiastischen Segelflugpiloten in seine alte Heimat in die Ukraine zu einem Wettbewerb der Extraklasse. Auf Einladung seiner heimischen Fliegerkameraden nahm Mykhaylo Kruglyakov vom 15.- 29. Juni 2019 an der ukrainischen Streckenflugmeisterschaft im Segelflug der offenen Klasse teil. Mit seinem Segelflugzeug, einer DG400, machte Mykhaylo sich auf den beschwerlichen Weg ins Aerodrome Buzova in der Nähe von Kiew. In diesen turbulenten Zeiten für die Ukraine nicht ganz gewöhnlich an Segelflug zu denken, Und gerade deshalb verstärkte Mykhaylo das 12köpfige Starterfeld gerne. Es war eine Ehrensache als einziger Ukrainer, der in Deutschland den Segelflugsport betreibt, in seiner Heimat anzutreten. Schon nach den ersten drei Wertungstagen war klar, Mykhaylo kann ganz vorne dabei sein. Schwierige Wetterverhältnisse forderte von den Aktiven höchste Konzentration und präzises Fliegen. Dank seiner konstanten Leistungen über den gesamten Wettbewerb, konnte Mykhaylo den zweiten Platz belegen und behaupten. Ukrainischer Vizemeister in der offenen Klasse Mykhaylo Kruglyakov, Micha die Mitglieder des Fliegerclubs Bad Berka – Weimar sind stolz auf dich und deine Leistung – Herzlichen Glückwunsch -

 

 

Mehr Bilder Hier

Ein wenig Geschichte aus der Ukraine vom Autor des Artikels Toporova Valentina Nikolayevna

Der Segelflugsport bezieht sich auf die Kategorie der technischen Sportarten und entwickelt sich hauptsächlich auf den Basen der Flugvereine der Gesellschaft zur Förderung der Verteidigung (OSO) der Ukraine (ehemaliger DOSAAF der UdSSR). Die am weitesten entwickelten Klubs, auf den Flugplätzen, die Meisterschaften der Ukraine und das Training von Athleten der Mannschaft der Ukraine ausgeführt werden, sind in Kiew, Vinnytsia und Rovno Gebieten.

Jahr der Geburt des Segelflugzeugs in der Ukraine – 1923. Dann haben die ersten Segelflugzeuge unseres Landes auf dem ersten Flug über den Berg Uzun-Sirt in der Nähe von Koktebel in der Krim gestiegen. Die ersten Segelflugzeuge und Wettbewerbe nahmen an der Konstruktion von Segelflugzeugen aus den folgenden Städten der Ukraine Teil: Kiew, Charkow, Odessa, Tschernigow, Poltawa, Konotop. Es war bei den Segelwettbewerben in Koktebel, Akademiker A. K. Antonow als Flugzeugkonstrukteur. Das Ergebnis seiner 40-jährigen Aktivitäten im Bereich der Segelflugzeugntwicklung war die Schaffung von etwa 50 erfahrenen, experimentellen und sportlichen Strukturen von Segelflugzeugen, auf denen 16 Weltrekorde gegründet wurden.

Aber schon seit den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts lernten die Segelfluger, aufsteigende Ströme auf den Ebenen in den Flügen zu verwenden, und neue Segelflugzeuge erlaubten es, lange Strecken zu Fliegen. Am 6. Juli 1939 stellte Olga Klepikova auf dem Segelflugzeug der Russischen Föderation-7 (Designer O. K. Antonov) einen hervorragenden Rekord für die Flugstrecke auf. Sie flog 749,2 km. Fast 12 Jahre blieb dieses Ergebnis die höchste Leistung bei Männern und Frauen brachen diesen Rekord nur in 38 Jahren.

Die ukrainischen Segelflugzeuge haben immer einen würdigen Platz unter den Segelflugzeugen der Sowjetunion gehalten. Viele Weltrekorde und Aufzeichnungen der UdSSR gehörten auch ukrainischen Athleten.

Die erste Meisterschaft der Ukraine fand auf dem Flugplatz Buzovaya in der Nähe von Kiew im Jahr 1949 Unter den Teilnehmern waren die berühmten nachher Segelflugzeuge: v. Efimenko, M. Spetennikov, V. Goncharenko, I. Lebed. In 1953 nahm das Team der ukrainischen Segelflugzeuge 1 Platz in der Meisterschaft der UdSSR. Für den Anfang der 60er Jahre wurde Victor Goncharenko der zweifache Champion der UdSSR. Er ist auch bekannt für seine Bücher über den Segelflugzeug, die von mehreren Generationen von Segelflieger gelesen werden. Eine Besondere Rolle bei der Entwicklung des Segelflugsport in der Ukraine spielte Janusz Rudnitsky, der in den 30er Jahren zusammen mit I. Zhemchny Und M. Baranovsky Segelflugzeuge der PRB-Serie baute. Seine Schüler waren viele berühmte Athleten. Für seine Tätigkeit wurde er von der Internationalen Luftfahrt Federation (FAI) mit dem Diplom des Feldes Dissand 's belohnt. In den 50-60-er Jahren von hervorragenden ukrainischen Segelflieger: Vyacheslav Efimenko, Michail Spetennikovym und Zinaida Solovey-mehrere Weltrekorde wurden geflogen.

In den späten 60er Jahren war der Führer unter den Segelflugzeugen der UdSSR Evgeny Rudensky, Meister des Sports der Ukraine der internationalen Klasse, dreifacher absoluter Champion der UdSSR, 1972 wurde er Vize-Weltmeister in der absoluten Meisterschaft. In den 80er Jahren haben die ukrainischen Segelflieger die Führer unter den Segelflugsport der UdSSR besetzt. Das Verdienst gehört dem Trainer Evgeny Rudensky, der am Ende der 70-x der Cheftrainer der Nationalmannschaft der Ukraine geworden ist. Vladimir Shevchenko (Rivne) wurde dreimal der absolute Champion der UdSSR, dieser Titel kämpfte auch M. Tyatov, I. Gapanovich, V. Toporova. Rekordhalter der UdSSR wurden v. Shevchenko, M. Tyatov, V. Gribanov, V. Toporova.

Durch die Unterstützung des Staates 1998 und 2001 erhielt das Team der Ukraine 2 moderne Segelflugzeuge, und am Ende des letzten Jahrhunderts begannen unsere Athleten an den Welt-und Europameisterschaften für den Segelsport teilzunehmen.

Jährlich in der Ukraine gibt es 2 Meisterschaften der Ukraine in verschiedenen Klassen von Segelflugzeugen. In 2018 fand die 66. Meisterschaft der Ukraine in der offenen und Standardklasse der Segelflugzeuge und der 26. Meisterschaft der Ukraine in der Klubklasse statt.

In 1993 und 2000 wurden bei den Meisterschaften der Ukraine Athleten Routen mehr als 750 km, die nicht oft auch bei internationalen Wettbewerben passieren.

Am 2. Juli 2005 flog Igor Gapanowitsch zum ersten Mal in der Ukraine eine geschlossene Route durch 3 Drehpunkte mit einer Länge von 1005,2 km. Dmitry Borovik bei der Europameisterschaft für Segelsport in Finnland 4.07.2005 flog die Route-1011,8 km. für diese Leistungen wurden Athleten mit Diplomen der Internationalen Flugverband (FAI) ausgezeichnet.

Die Wettbewerbe für den Segelsport sind in der Passage der von den Richtern angegebenen Routen. Die Geschwindigkeit dieser Routen wird geschätzt. Nach der Summe der Punkte für jede Übung wird der absolute Champion und Preisträger des Wettbewerbs bestimmt.

Die Rekorde im Segelsport werden nach Arten von Segelflugzeugen klassifiziert, in Allgemeine und weibliche sowie in Arten unterteilt: Geschwindigkeit auf bestimmten Routen, Reichweite und Flughöhe.

Am 01.10.2018 beträgt die maximale zurückgelegte Strecke auf dem Segelflugzeug 3009 km, es ging 21.01.2003 Pilot aus Deutschland Klaus Ohlmann, er stellte den Rekord der Höchstgeschwindigkeit auf dem Dreieck 100 km-289 km / h 18.12.2006. der Rekord der maximalen Höhe des Fluges ist 02.09.2018 und ist 22646 Meter. Alle diese Aufzeichnungen sind in Argentinien.

Erfolge der ukrainischen Athleten bei den Weltmeisterschaften und Europas aus den 90er Jahren.

Toporova Valentina, VMS UdSSR, (Kiew). Absoluter Europameister (1991, 1999), silberpreisträger der Europameisterschaft 1997, Weltmeister in der Übung (2003, 2005), Weltrekorderin in der Besatzung - zweimal.

Evdokimenko Valentina, MSUMK. (Dnepropetrovsk) Weltmeister in der Übung (2001)

Gapanovich Igor, VMS UdSSR (Kiew). Weltmeister (dreimal in den Übungen – 1991), Preisträger in den übungen der Weltmeisterschaften (2003) und Europa (2004).

Kovalchuk Nikolay, ?S Weltklasse (Rivne). Preisträger in den Übungen der Europameisterschaften (2002, 2004) und der Welt (2003).

Mikhaylenko Oleg, ?S Weltklasse (Kiew). Europameister in der Übung (1994).

Bondarchuk Oleg, MSU (Kiew). Weltmeister in Übung (2010).

Warum Fliegen Segelflugzeuge? Weil es Leute gibt, die wollen, dass Sie fliegen. Enthusiasten, Leiter der Luftfahrt-Clubs, Segelfluglehrer diese alle Leute machen für jeden der Fliegen will dies zu Ermöglichen Dieses Glück zu fühlen-Fliegen auf dem Segelflugzeug, Jeder lernen könnte, es zu Fliegen und Fortschritte in der Segelflugzeug zu erreichen.

Toporova V.N. die Sekretärin der Föderation von Segelflug der Ukraine

Webcam

webcam

Unser SG 38 fliegt wie neu.
                   Vielen Dank an alle Beteiligten,
Helfer und Sponsoren unseres SG 38 Rekonstruktionsprojektes. Nach beinahe 4 Jahren Bauzeit und über 1700 Arbeitsstunden konnten wir am  01.Sept 2018 die ersten Erprobungsflüge realisieren. Unser Prüfer und die Piloten sind sehr zufrieden. Dieser Gleiter fliegt wunderbar und bietet, neben dem Erfolg ein historisches Fluggerät Baujahr 1954 erhalten zu haben, ein einmaliges Flugerlebnis. Danke, Danke, Danke, viel Spaß und immer eine sichere Landung.
Damit wir unser historisches Fluggerät auch bei ihnen präsentieren können steht als nächstes Projekt der Anhänger Bau für den SG bevor! Auch dabei würden wir uns über Unterstützungen freuen.


Foto: Marc Hupfeld

Spenden bitte mit dem Vermerk „SG“ auf das Konto 5321115 bei der VR-Bank Weimar BLZ 82064188 / IBAN DE73820641880005321115
Gerne stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.  Fragen gern telefonisch unter 0162/5642766.

Copyright (c) Fliegerclub Bad Berka-Weimar e.V. 2015. All rights reserved.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung. Ok